Auch KMU brauchen einige Zeit um große Strategische Veränderungen zu verinnerlichen. GSW NRW e.V. plant daher am 17.05.2017 ein Mitgliedertreffen mit (möglichst vielen) Gästen wieder mit der Zielgruppe KMU zum Thema

„Die Rolle des unternehmerischen Mittelstands im Rahmen des vernetzen sicherheitspolitischen Ansatzes“

Wir freuen uns daher, Sie zum Mitgliedertreffen 1-2017 einzuladen.
(Adresse und Anfahrt siehe unten)

Als Themen für diesen Nachmittag sind geplant:

  • Begrüßung und „Neues aus dem Verein / Projekte / Termine“ Vors./GF GSW NRW e.V.
  • Aktuelle Herausforderungen für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft: Ist unsere Gesellschaft ausreichend resilient?“
    – Krieg und Frieden heute – der vernetzte sicherheitspolitische Ansatz
    – Gefährdungen und Herausforderungen, nicht nur für Industrie 4.0
    – Folgerungen, unter besonderer Berücksichtigung der KMUs
  • Unterstützung zur Entwicklung von Auslandsmärkten für KMU, Iwona Graichen, Projektleiterin EEN-Projekt (Enterprise Europe Network)
  • International aktive Mittelständische Unternehmer (angefragt)
    – Was bedeuten z.B. die internationalen Sanktionen, das permanente „Auf und Ab“ der derzeitigen politischen Beziehungen für die in diesem Umfeld tätigen KMU?
    – Wie schütze ich mein Unternehmen vor Wirtschaftsspionage/Hacking/ Sabotage/ Diebstahl/Terr.-Zerstörung etc.?
  • Einbruchschutz, Gerhard Link; angefragt
  • Social Engineering, Fred Maro

Dauer der Vorträge ca. 15 max. 20 Minuten.

Anschließend ein kleines „Get together“ bei einem Häppchen zu Essen und Getränk.

Weitere Details in der endgültigen Einladung und den Weeklies.

Für den 17.05.2017 möchten wir Sie aber auch bitten, sich endgültig bis zum 10.05.2017 online hier oder an info@gsw-nrw.de rechtzeitig anzumelden. Gefragte Info sind:

Anmeldung
  1. (Pflichtfeld)
  2. (Pflichtfeld)
  3. (Pflichtfeld)
  4. (Pflichtfeld)
  5. (Pflichtfeld)
  6. (Pflichtfeld)
  7. (Pflichtfeld)
  8. (Pflichtfeld)
  9. E-Mail-Adresse notwendig
Bitte um weitere Informationen zu Ihrem Unternehmen:
 


 

Die Veranstaltung findet inder OhG in Köln-Wahn statt.

Wie Sie der Agenda entnehmen können, haben wir hochkarätige Referenten gewinnen können.

Die Veranstaltung selbst ist wie immer kostenlos. Die Kosten des Caterings werden umgelegt und per Rechnung eingefordert. (Kostenfrei für Referenten, Vertreter von Behörden oder vgl. Vertreter)

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme – besonders auch von Vertretern der Einsatzorganisationen – und verbleiben bis zum Termin. Ihre GSW NRW e.V.

Warum rechtzeitige Anmeldung ? 

Um die Einlassformalien der Kaserne Köln Wahn für Sie so einfach wie eben möglich zu gestalten, ist es notwendig, dem Kasernenkommandanten eine Teilnehmerliste vorzulegen, die den Einlass unserer Teilnehmer normalerweise auf das Vorzeigen des Personalausweises (bitte nicht vergessen) beschränkt. Diese Liste muss aber 3 Werktage vor der Veranstaltung in der Kaserne vorliegen. Alle Teilnehmer, die nicht auf dieser Liste stehen, müssen ein Einlassverfahren durchlaufen, welches – da wir keine aktive Dienststelle sind – mindestens zu verzögernden Nachfragen oder aber zur Verweigerung des Einlasses führt und unseren Start in der OHG verzögert.

Für Rückfragen oder Anregungen – z.B. für Einladungen an weitere interessante Teilnehmer – stehen wir natürlich jederzeit gerne unter info@gsw-nrw.de oder telefonisch zur Verfügung.

Adresse: Offizierheimgesellschaft Wahn e.V., Flughafenstr. 1, 51127 Köln

Anfahrtskizze

Veranstaltungen / Events

Nächste Veranstaltungen