Am 14. November 2016 fand die GSW NRW e.V. Mitgliederjahresversammlung und das Mitgliedertreffen bei GSW_Mitglied WSS Security GmbH in Mülheim a.d.R. statt.

Die Mitgliederversammlung startete mit einem kurzen Jahresrückblick von GSW NRW e.V. Geschäftsführer Hanswilm Rodewald. Nach dem Bericht zum Jahresabschluss 2016, dem Finanzstatus 2017, HH-Plan 2018, war der Haupttagespunkt der Wechsel des Vorstandsvorsitzenden.

 

Der bisherige Vorsitzende, Herr Brigadegeneral a.D. Dipl.-Ing Hans-Herbert Schulz, scheidet aus persönlichen Gründen vom Amt des Vorsitzenden aus. Er bleibt aber dem Verein erhalten und wird ihn weiterhin aktiv unterstützen. GSW-Geschäftsführer Hanswilm Rodewald bedankte sich für seine herzliche und ausgezeichnete Zusammenarbeit und sein Engagement im Verein. In Anerkennung und Würdigung seiner Führung der GSW NRW e.V. als deren Vorsitzender vom 08.06.2012 bis zum 14.11.2017 wird Herrn Brigadegeneral a.D. Dipl.-Ing Hans-Herbert Schulz eine lebenslange beitragsfreie Ehrenmitgliedschaft verliehen.
Zum neuen Vorsitzenden wurde Wolfgang Grob, Geschäftsführender Gesellschafter bei WSS Security GmbH (Werkschutz und Security Service GmbH), gewählt.

Der neue Vorsitzende, Wolfgang Grob bedankte sich beim bisherigen Chef der GSW NRW e.V. Herrn Brigadegeneral a.D. Dipl.-Ing Hans-Herbert Schulz und überreichte ihm eine Urkunde für eine lebenslange beitragsfreie Ehrenmitgliedschaft.

Der neue Vorsitzende, Wolfgang Grob bedankte sich beim bisherigen Chef der GSW NRW e.V., Herrn Brigadegeneral a.D. Dipl.-Ing Hans-Herbert Schulz, und überreichte ihm eine Urkunde für eine lebenslange beitragsfreie Ehrenmitgliedschaft.

Das anschließende Mitgliedertreffen bestand aus drei Vorträgen

• Richtlinie des VdS zur ab Mai 2018 gültigen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
• Werbung mit Hilfe von Social Media
• Kurzbericht zu Entwicklungen im Zuge des European Defence Action Plans (EDAP) nach einem Jahr


Die Richtlinie des VdS zur ab Mai 2018 gültigen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Referent: Herr Christian Schottmüller (VdS)


EU-Datenschutz-Grundverordnung: Der Countdown läuft

Jedes Unternehmen in der EU, das Personenbezogenen Daten verarbeitet, muss bis zum 25. Mai 2018 die neue Datenschutz Grundverordnung erfüllt (umgesetzt) haben. Angesichts der in weiten Teilen durchaus gravierenden Auswirkungen der Verordnung auf Organisation, Kundenbetreuung und IT der Betriebe ist diese Frist gerade für Mittelständler keineswegs üppig bemessen. Natürlich gilt auch hier die unternehmerische Maxime: Größtmöglicher Erfolg bei optimaler Mitteleffizienz sowie Zertifizierung der ordnungsgemäßen Umsetzung durch eine unabhängige Stelle. Um diese Schritte besonders für KMU zu vereinfachen, wird VdS eigene Richtlinien entwickeln, mit denen Verantwortliche die Einhaltung der Verordnung in ihrem Unternehmen sicherstellen können. Die VdS 10010 Richtlinie existiert schon und ist bereits veröffentlich.

VdS-Richtlinien 10010 zur effizienten Umsetzung der DSGVO
Sie können hier den Vortrag mit den Richtlinien des VdS bei uns als Whitepaper (Betr. VdS-DSGVO) anfordern:
info@gsw-nrw.de


Werbung mit Hilfe von Social Media
Referent: Herr Andreas Bach, Herr Marco Jankowski, Fa. Bachfilm, Köln

Social Media Marketing (SMM) bezeichnet (Internet) Marketingformen in Sozialen Netzwerken. Besonderer Kernpunkt von SMM ist die Interaktion der Nutzer mit den Werbeinhalten und Werbeformen. Zudem wird Werbung auf Mobilgeräten wettbewerbsfähiger. Wichtig ist jedoch Content

Social Media– Warum und wieso?
Filme im Social-Media-Net haben eine viel größere Reichweite als TV-Berichte oder lineare Werbung in Funk & Fernsehen, sie haben ein ständige Erreichbarkeit, eine leichtere Vernetzbarkeit durch gezielte Streuung über diverse Plattformen und ist losgelöst von redaktionellen Zwängen.
Bei den aktiven Nutzern der sozialen Medien konnte man einen abermaligen Anstieg um 14% zwischen Jan. 2016 und Jan. 2017 sehen. (Quelle: Digital Report 2017; Agentur „We are Sozial“). 89,7 % der US-amerikanischen Firmen mit mindestens 100 Mitarbeitern nutzen soziale Netzwerke fürs Marketing (Quelle: eMarketer-Studie, 2016). Deutschland hinkt (noch) hinterher: Große Unternehmen (250+ Mitarbeiter) sind mit 69% dabei, KMU hingegen nur mit 34%; Tendenz steigend (Quelle: Statistisches Bundesamt, 2016).

Warum ist YouTube ein hervorragende Plattform für SMM?
98 % der 18-29 Jährigen, 94 % der 30-49 Jährigen und 82 % der +50 Jährigen nutzt monatlich YouTube (Quelle: Connected Consumer Study, TNS/Google; 2015). YouTube ist  die ideale Plattform auch für einen Verein wie GSW-NRW e.V. diese Plattform zu nutzen.
Bachfilm schlägt den Aufbau eines YouTube-Channels „GSW Security Net“ (Arbeitstitel) als Portal für GSW-Mitglieder vor, als zentrale Videoplattform für alle Mitglieder und somit das Etablieren einer eigenen Marke.

Sie können hier den Vortrag bei uns als PDF (Betr. GSW-YouTube-Channel) anfordern:
info@gsw-nrw.de


Kurzbricht zu Entwicklungen im Zuge des European Defence Action Plans (EDAP) nach einem Jahr
Am Ende des Mitgliedertreffens sprach der Geschäftsführer der GSW NRW e.V., Hanswilm Rodewald noch  diese Thematik kurz an, um ggf. Anfang 2018 hierzu einen neue Stammtischrunde einzuberufen, in der mehr Details zum Defence-Bereich besprochen werden können. Einige Informationen hatte er  kurz zusammengestellt:
Die allgemeinen Entwicklungen zur globalen – und speziell der Europäischen – Sicherheitslage wurden schon im Wesentlichen während der Münchener Sicherheitskonferenz 2014 (also deutlich vor den letzten US-Wahlen) auch durch Deutschland dargestellt. Als Folge dieser Erkenntnisse hat die EU in Abstimmung mit den Mitgliedsländern am 30.11.2017 einen EU Defence Action Plan vorgelegt. (Die angesprochenen Dokumente sind in der angehängten PDF als Link oder eigenständig als Anhang enthalten). Entgegen den ersten Erwartungen nimmt diese EC-Initiative durchaus Schwung auf und wird auch finanziell gut unterlegt.
Die EC legt dabei ein besonderes Augenmerk auf die KMU und die „European Network of Defence Related Regions“ (Vereine/Cluster die Partner für EU (Forschungs-/Förder- oder sonstige Projekte bieten). Bei letzterem ist Ihre GSW NRW e.V. für Sie dabei und ist gerne – wie die EC selbst ausdrücklich auch – gerne beratend und bei der Partnersuch behilflich. Die EDA (European Defence Agency) gewinnt eine neue Bedeutung.

Danach wurden die Gespräche beim gemütlichen  Get together mit kleinem Imbiss fortgeführt.

Mitgliedertreffen sind auch für Gäste und themenrelevante Experten. Diese Treffen haben Informations- und Netzwerkcharakter.

Sofern es nach Ansicht – auch einzelner Teilnehmer – interessant ist, hierzu vertiefende Workshops oder Projektanregungen bzw. Firmenabsprachen zu moderieren, gehört dies mit zur Vereinsleistung. Die Anregung muss aber aus dem Kreis der Teilnehmer oder Mitglieder kommen. Letzteres gilt auch für Themenanregungen für andere oder neue Stammtische die uns jederzeit sehr willkommen sind.

Und sollte es dieses Mal terminlich nicht geklappt haben, freut der Verein sich,  Interessierte beim nächsten Mal begrüßen zu dürfen.

Die Vorträge stehen den Teilnehmern in digitaler Form zur Verfügung. Sprechen Sie uns an  unter info@gsw-nrw.de.

Veranstaltungen / Events

Nächste Veranstaltungen